Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie und Management
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Florian Kirsch

Dipl.-Hdl. Florian Kirsch, MBR

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, GmbH
Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (IGM)
Gebäude 56
Ingolstädter Landstr. 1
D-85764 Neuherberg

Telefon: +49 (0) 89 / 3187 - 49223
Fax: +49 (0) 89 / 2180 - 1475

Website: Webseite Florian Kirsch

Weitere Informationen

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Persönliches

Studium der Wirtschaftspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Hawai'i Pacific University mit den Schwerpunkten Gesundheitsökonomie und Management und Wirtschaftspolitik. Von 2012 bis 2017 Assistent am Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen an der LMU München. Seit September 2017 Assistent am Helmholtz Zentrum München.

Forschungsinteressen

  • Krankheitskostenstudien
  • Disease Management Programme
  • Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation
  • Management in ausgewählten Institutionen im Gesundheitssystem

Lehre

  • Seminar "Management im Gesundheitswesen" (BSc) - SoSe 2012, 2013, 2014, 2015
  • Fallstudien "Gesundheitsökonomie und Management" (BSc) - WiSe 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16
  • Projektkurs (MSc) - SoSe 2012, 2013, 2014, 2015
  • Übung "Technologiebewertung und Management" (MSc) - WiSe 2012/13, 2013/14, 2015/16
  • Übung "Organisation und Management im Gesundheitssystem" (MSc) - SoSe 2013
  • "The Process of Peer Reviewing" (MBR) - WiSe 2012/13, 2015/16

Betreute Abschlussarbeiten (Themenauswahl)

  • Wirtschaftlichkeit des Ansatzes der personalisierten Medizin: das Beispiel der Nutzung des 21 Gene Tests in der Behandlung des Brustkrebses
  • Analysis of factors influencing the reimbursement negotiations in accordance with Section 130b of Book Five of the Social Code (SGB V)
  • Regionaladjustierter Risikostrukturausgleich und seine Auswirkungen auf das Gesundheitssystem
  • Auswirkungen von out-of-pocket payments auf die Adhärenz des Patienten
  • Auswirkungen des sozioökonomischen Statuses auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität
  • Technologiediffusion in der Medizin am Beispielt des Stents